Hiermit informiere ich die Öffentlichkeit, dass mit Unterstützung und Mitteln der EU, in naher Zukunft in 37191 Katlenburg die Errichtung einer neuen Betriebsstätte erfolgen wird. Es wird ein Neubau eines Verwaltungsgebäudes mit Ausstellungsraum, Werkstatt, Seminarraum sowie einer Test-und Versuchswerkstatt gebaut.

Das Vorhaben wird unterstützt durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung(EFRE) und der Gemeinschaftsaufgabe ,,Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW).

Feierliche Übergabe des Zuwendungsbescheids. Im Bild von links nach rechts: Steuerberater Hans-Günther Beckstein, Bürgermeister der Gemeinde Kaltenburg-Lindau Uwe Ahrens, Geschäftsführer Peter Dommes, Landesbeauftragter für regionale Landesentwickl
Bildrechte: ArL Braunschweig

Förderbescheid für die Errichtung einer neuen Betriebsstätte in Katlenburg-Lindau

Am 28.Juni 2017 überreichte der Landesbeauftragte Matthias Wunderling-Weilbier einen Zuwendungsbescheid der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) an den Investor und Geschäftsführer Peter Dommes.

Förderzweck ist die Errichtung einer neuen Betriebsstätte der Firma PEDO Schweiß-, Löt- & Verschleißschutztechnik. Das 921.550 Euro umfassende Investitionsvorhaben wird mit 184.310 Euro aus Mitteln der Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) bezuschusst. Mit der Investition kann ein neuer Arbeitsplatz geschaffen sowie die bestehenden Arbeitsplätze gesichert werden. Die Firma PEDO ist bereits jetzt ein regional sowie überregional bedeutsamer Vertreiber und Servicedienstleister im Bereich der Schweiß- und Verschleißschutztechnik und wird ihre Geschäftstätigkeit mit der Vergrößerung der Betriebsstätte weiter ausbauen können. Damit wird ein wertvoller Betrag zur Sicherung und Generierung hochwertiger Arbeitsplätze in der Region geleistet.